ZEN Meditation

yoga zentrum wiesbaden

Was ist Zen-Meditation?

Die Zen-Meditation führt uns dahin, den alltäglichen Erfordernissenunserer modernen Welt mit Ruhe und hellklarem Gewahrsein zu begegnen.

Wir verweilen in heiterer Gelassenheit in uns selbst und können die trügerische Natur unserer verselbständigten Denkprozesse immer mehr durchschauen.

Zen, jap. (chin. Chan), ist eine Schule des Buddhismus, die sich im China des 6. und 7. Jh. entwickelte und im 12. Jh. nach Japan kam, ab dem 20. Jh. auch im Westen praktiziert wurde.

Zen leitet sich ab aus dem Sanskrit-Wort Dhyana und bezeichnet die Sammlung des Geistes und eine Versunkenheit, die alle dualistischen Unterscheidungen wie Ich/Du Objekt/Subjekt, wahr/unwahr transzendiert.

Wir praktizieren Sitzen in Versenkung (Zazen) und das meditative Gehen (Kinhin).

Die 2 Sitz-Meditationen jeweils 20 Minuten sind auch von Ungeübten gut zu bewältigen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Die Atmung, Sitzhaltung und das Gehen werden ausführlich erläutert und dargestellt.

Zum Abschluss wird spirituelle Literatur vorgestellt und es wird.auf Fragen zur Meditation eingegangen sowie deren Umsetzung im Alltag.

Es ist empfehlenswert bequeme Kleidung zu tragen. Sitzkissen und Decken sind vorhanden.
Sie sind herzlich eingeladen, probeweise teilzunehmen.

Eines Tages begegnete Hotei einem Zen-Mönch und dieser fragte ihn: „Was ist das Geheimnis des Zen?“
Hotei liess sofort seinen Sack, den er auf dem Rücken trug,
zu Boden fallen und breitete die Arme aus.

„Dann sage mir“, fuhr der Mönch fort, „worin besteht die Verwirklichung des Zen?“ Sofort ergriff der lachende Buddha seinen Sack, warf ihn sich über die Schulter und ging seines Weges, ohne sich noch einmal umzuschauen.

Yoga Zentrum Wiesbaden
Hasenstraße 4
65197 Wiesbaden

Tel: 0177 – 880 74 60
Mail: yogazentrumwiesbaden@gmail.com

Öffentliches Verkehrsmittel:
Bus: 5, 8, 15, 18, 38, 5480
Haltestelle: Waldstraße